Mischen
Recyclen
Lagern


… auf dem neuesten Stand

ASPHALTEINBAU ASPHALTMISCHANLAGE

Die in 1998 teilweise neu errichtete und im Jahre 2013 um eine Paralleltrommel erweiterte Asphaltmischanlage Philippstein besitzt eine Mischkapazität von 200 to/h. Daneben gehören eine Recyclinganlage, eine Fräsguthalle und eine im Frühjahr 2015 in Betrieb genommene Thermohalle zur Zwischenlagerung von Asphaltmischgut zum Gelände des ehemaligen Diabaswerkes. Durch Letztere ist es nun möglich Bedarfsmengen von über 2500 to Asphaltmischgut am Tag zu befriedigen. Gleichzeitig soll die Thermohalle auch als Lagerstätte von belastetem Asphaltaufbruch dienen, denn für das Gelände des ehemaligen Diabaswerkes besteht die Genehmigung zur Zwischenlagerung von pechhaltigen Asphaltaufbruch.

Die Produktpalette der Asphaltmischanlage deckt jegliche Sorten von Asphalttragbinder- und Deckschichten einschließlich Gussasphalt ab. Dabei werden immer wieder auch neue Mischgutsorten in Zusammenarbeit mit den Straßenbauämtern und externen Prüfanstalten ausgearbeitet, deren Rezepturen noch nicht in den Richtlinienkatalog  der anerkannten Asphaltbauweisen aufgenommen wurden und sich somit in der Entwicklungsphase befinden. Als ein Beispiel ist der auf der A5 eingebaute offenporige Gußasphalt (PMA) zu nennen, der neben lärmmindernden Eigenschaften auch eine erhöhte Tragfähigkeit besitzt.

Unser Anspruch ist es, den Anforderungen, die in naher Zukunft an moderne Asphaltdeckschichten gestellt werden schon heute zu genügen. So sind bereits heute regelmäßig thermoisolierte Muldenkipper beim Asphalteinbau im Einsatz. Auf der B414, einem Projekt bei Nister-Möhrendorf in Rheinland-Pfalz, konnte erst kürzlich sehr erfolgreich der Einbau der Asphaltbetondeckschicht mit Beschicker getestet werden. Auf einer ARGE Baustelle Jost/Strabag/Schütz auf der A5 bei Obermörlen konnte ebenfalls die Koordinierung der Einbauflotte mit Hilfe einer speziellen Software erprobt werden.  Durch die Erweiterung unser Mischanlage um eine Paralleltrommel gehören wir zu den wenigen Asphaltmischanlagen in Hessen, denen es bereits heute möglich ist, Tragschichten mit einem maximalen Recyclinganteil herzustellen. Dabei werden keine Qualitätseinbußen in der Asphaltbeschaffenheit verzeichnet. So tragen wir bereits heute zur Ressourcenschonung und Qualitätssicherung bei.

Aktuelles

30.11.2017

Störung der Telefonanlage

Mehr lesen
10.08.2017

 

Wir gratulieren unseren Mitarbeitern zum Jubiläum und danken für die Zusammenarbeit:

12.02.2017 - 25 Jahre - Köksal Keskin
15.02.2017 - 10 Jahre -...

Mehr lesen
19.05.2017

Durch Schlamm und Matsch - hoch hinaus und durch tiefe Wassergräben. Der Strongmanrun am Nürburgring verlangt einem so einiges ab. Team Jost hat ...

Mehr lesen
20.04.2017

Ausbau geht gut voran

Mehr lesen
30.06.2016

Baubeginn in Lahnau-Atzbach

Mehr lesen
15.03.2016

Straßenendausbau „Hinter den Gärten/Im Schlehengarten/An der Zehnbach" in Weilmünster-OT. Langenbach: Der bereits seit längerem geplante...

Mehr lesen

Ihr Partner im Strassenbau

Mischen
Recyclen
Lagern


… auf dem neuesten Stand